Wo bleibt Merkels Zwischenbilanz ?

Vollmundig wie immer hatte Lügenkanzlerin Merkel für Mitte Februar eine „Zwischenbilanz“ über die Masseneinwanderung angekündigt. Nun fällt sie aus, denn es gibt nur zu bereichten, dass Merkel in Brüssel erfolglos war und die Zahl der Zuwanderer eher noch steigt statt, wie versprochen, deutlich zu sinken. Kein Wunder, dass die Wahlkämpfer der CDU nervös werden, denn die Bevölkerung lehnt Merkels Politik der unkontrollierten Masseneinwanderung ab. Darin können auch Lügenmedien nichts ändern, die den falschen Eindruck zu erwecken suchen, als finde Merkels Zuwanderungspolitik allmählich Zustimmung. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Ich habe buchstäblich noch niemand getroffen, der diese Völkerwanderung gut fand. Auch bisherige CDU-Anhänger lehnen sie ab. Um davon abzulenken, dass Merkel völlig gescheitert ist, wird jetzt wieder von deutschfeindlichen Lügnern eine üble Hetzkampagne gegen die Kritiker der Masseneinwanderung geführt, insbesondere AfD und Pegida. Allerdings sind die Deutschen nicht mehr so blöd, den Lügenmedien zu glauben. Kein Wunder, dass die AfD inzwischen drittstärkste Partei ist und überall mit zweistelligen Prozentzahlen rechnen kann. Spendenaufruf