Die dumme Merkel ist auch in Brüssel gescheitert

Merkels frecher Versuch, die Deutschen auf eine „europäische Lösung“ der Masseneinwanderung zu vertrösten, ist kläglich gescheitert. Es gibt keine europäische Lösung, weil die anderen Ländern Merkels Wahnsinn ablehnen. Typisch für Merkel, dass sie nicht zugibt, auch in Brüssel wie schon zuvor in der Türkei gescheitert zu sein, sondern mal wieder dumme Sprüche bringt, sie sei „mit der Diskussion zufrieden“. Typisches Merkelgeschwätz ! Rein gar nichts erreicht, aber mit der „Diskussion zufrieden“. Dieses Merkel-Blabla ist unerträglich. Bezeichnend, dass Merkel ihre Forderung nach gleichmäßiger Verteilung der Neuankömmlinge feige hat fallen lassen, denn niemand will sich darauf einlassen. Alles, was Merkel den Deutschen vorgegaukelt hat, um Zeit bis nach den Wahlen zu gewinnen, war verlogenes Geschwätz. Ganz unverschämt ist aber, dass Merkel wieder dummdreist falsche Zahlen nennt, wenn sie etwa so tut, als sei der Ansturm von Fremden geringer geworden. Das genaue Gegenteil ist der Fall ! Laut der EU-Grenzschutzagentur Frontex kamen ausgerechnet am Tag vor dem Brüsseler Gipfel 3653 Zuwanderer in Griechenland an, und das im Winter. Da jetzt andere Länder beschlossen haben, die Zuwanderer ganz gezielt nach Deutschland durchzuschleusen, muss man befürchten, dass die Zahl der Eindringlinge dieses Jahr weit über eine Million betragen wird. Merkel lügt also mal wieder, aber das macht sie ja immer. Es ist höchste Zeit, dass Merkel und mit ihr die deutschfeindlichen Parteien bei den Landtagswahlen am 13. März 2016 eine schallende Ohrfeige für ihre grauenhafte Politik bekommen, die Deutschland ruiniert und ganz Europa gefährdet.
Merkel, zieh jetzt schnellstens Leine
sonst macht das Volk Dir endlich Beine !